“digital friends?” the show

“digital friends?”, die Dokumentation der Ausstellung & Präsentation in sankt peter Frankfurt. Kamera und Schnitt: Lothar Eichhorn (FRA-UAS).

Advertisements

2040 auf der “visionale”

Auf dem Hessischen JugendMedienFestival visionale läuft am Sa. 11.11. der Film “2040” der im Rahmen des Projekts “digital friends?” entstanden ist. Von Mohamed, Samuel, Usman, Christian, Luis, Velin (14-15 Jahre), Goethe-Gymnasium Frankfurt / FUAS Frankfurt, Kurzfilm, Frankfurt 2017, 4.15 min

Zwei Jugendliche verabreden sich in einer virtuellen Welt und sind auf der Suche nach einer Beschäftigung. Sie können sich mit Hilfe einer speziellen Brille an einen Ort ihrer Vorstellung beamen…

29. Hessiches JugendMedienFestival visionale, 11.11. 2017, 14.00, Gallus Theater, Frankfurt/Main

 

digitale welten

Von Studierenden aus dem “digital friends?” Umfeld mitgesteltet findet eine Ausstellung zur diesjährigen visionale statt.

Unsere Gedanken und unsere kreativen Ideen entstehen heute zwischen “analogem” Freundeskreis, Social Media und irgendwo im freien Netz. Wie bilden wir in dieser Welt unsere Meinung? Durch wen oder welche Informationen wird sie geformt und beeinflusst? Welche Fähigkeiten brauchen wir um selbst aktiv zu werden und die digitale Welt mitzugestalten? Im Rahmen der visionale17 bietet “Digitale Welten” Workshops mit Medienkünstler*innen und Designer*innen für Jugendliche rund um digitale Gestaltung, Animationsfilm, Filmsounddesign, Electronics und Medienkunst. Es werden eigene Filme und Kunstwerke zum visionale17-Thema MeinungsFREIHEIT erarbeitet und vom 09.-12. November während der visionale17 ausgestellt.

“Digitale Welten” ist ein Projekt des Jugend und Sozialamts der Stadt Frankfurt, des Jugendbildungswerk der Stadt Frankfurt und des Frankfurter Festival NODE Forum for Digital Arts.

29.08. 18.00 Präsentation

digital friends? Präsentation

sankt peter, Stephanstrasse 6, Frankfurt (Innenstadt, nähe Hauptwache/Kostablerwache)

Event auf facebook

Eine herzliche Einladung zur Präsentation des Medienprojekts „digital friends?“ mit Schülerinnen und Schülern des Goethe Gymnasiums Frankfurt von und mit Studierenden der Frankfurt University of Applied Sciences, Soziale Arbeit, Schwerpunkt Kultur & Medien.

In dem Medienprojekt geht es um Freundschaft und Beziehungen in Zeiten medialer Vernetzung: Was bedeutet digitale Freundschaft? Wie sieht Freundschaft in der Zukunft aus? Wie geht man um mit der körperlichen Distanz und der Gleichzeitigkeit von digitaler und realer Welt? Wie mit (digitaler) Privatsphäre? Und wo zeigen sich Grenzen und Schattenseiten der allgegenwärtigen Vernetzung? Die Schüler haben mit professioneller Unterstützung Videos, Fotos, Musik, Installationen und Choreografien entwickelt, die neue Blicke auf Freundschaft im digitalen Zeitalter werfen.

Auf Ihren Besuch freuen sich die Schüler*innen, Studierenden, Partnerinstitutionen und Organisator*innen.

plakatfriends01klein

digital friends?

In dem Medienprojekt “digital friends?” arbeiten Studierende des Schwerpunkts Kultur und Medien, in Workshops mit Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse des Goethe-Gymnasiums. Thematisch geht es um Freundschaft und Beziehungen in Zeiten medialer Vernetzung : Was bedeutet digitale Freundschaft? Wie geht man um mit der körperlichen Distanz und der Gleichzeitigkeit von digitaler und realer Welt? Wie mit (digitaler) Privatsphäre? Und wo zeigen sich soziale, kulturelle und finanzielle Grenzen der allgegenwärtigen Vernetzung?

Medienprojekt mit Schülern des Goethe Gymnasiums Frankfurt von und mit Studierenden der Frankfurt University of Applied Sciences, Soziale Arbeit, Schwerpunkt Kultur & Medien unter der Leitung von Raul Gschrey.