About “digital friends?”

Mit dem Fokus auf das Internet und digitale soziale Räume greift das Projekt zentrale Fragestellungen des 14. Kinder- und Jugendberichts auf, der die Kulturelle (Medien) Bildung explizit dazu auffordert sich den durch die Vernetzung verändernden Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen zuzuwenden. Zentral ist hier die Förderung medialer und sozialer Kompetenzen im digitalen Raum. In dem Medienprojekt „digital friends?“ können die SchülerInnen kreativ gestaltend eingreifen, statt passiv rezeptiv zu konsumieren. Sie reflektieren die eigene Involviertheit in mediale Umgebungen und deren Möglichkeiten und Risiken und erleben in der Präsentation der Workshop-Ergebnisse Selbstwirksamkeit und eine Wirkung in die Gesellschaft hinein. Aber im Gegensatz zum Kinder- und Jugendbericht, der die Entwicklung einer zeitgemäßen Jugendpolitik einfordert, aber in weiten Teilen „über“ die Zielgruppe spricht, wird in dem Medienprojekt der Studierenden der FRA-UAS „mit“ den Jugendlichen gesprochen und gearbeitet – und ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen werden ernst genommen und in greifbaren Projektergebnissen präsentiert.

Advertisements